Premana Ethnographic Museum

Das rund 20 km östlich des Comer Sees auf etwa 1.000 Meter Höhe gelegene Premana ist einer der spektakulärsten europäischen Schneidwarenstandorte. In den engen Straßen befinden sich unzählige Kleinstbetriebe. Nahezu alle Familien des 2.500 Einwohner zählenden Ortes sind in der Schneidwarenindustrie tätig. Der Aufschwung der Scherenindustrie von Premana erfolgte in engster Verbindung zu Solingen in Deutschland. Im Laufe der 1980er Jahre stieg die Produktion auf knapp 17 Millionen Scheren jährlich. Heute werden Scheren aller Qualitätsstufen produziert. Dabei sind inzwischen nur noch 30 bis 50 Prozent der Produktion für Solingen bestimmt. Dank des Konsortiums „Premax“ ist es gelungen, sich eigenständig aufzustellen.

Das in den 1980er Jahren eingerichtete ethnografische Museum mit seiner reichhaltigen Sammlung zur lokalen Schneidwarenindustrie - u.a. Produkte, Werkzeuge und Maschinen - soll helfen, die handwerklichen und bäuerlichen Traditionen in Erinnerung zu halten. Es verfügt über eine interessante Sammlung von Objekten des Schneidwarengewerbes insbesondere aus dem 20. Jahrhundert.

Premana Ethnographic Museum
Museo Etnografico di Premana
via Roma 18
23834 Premana
Italy
+39 (0) 341 - 818085
Homepage

This website uses cookies