Schriftgröße
Meine ERIH-Route enthält 0 Dokument(e). >>

Aktuelles:

23.11.15

Danke, Pilsen - Das war die ERIH-Konferenz 2015

Vielseitige Vorträge und ein abwechslungsreiches Besichtigungsprogramm warteten auf die über 70...


03.06.15

ERIH - Jahreskonferenz 2015 - Jetzt anmelden

21. bis 23. Oktober 2015 in Pilsen, Tschechien


26.02.15

Call for Papers - ERIH Annual Conference 2015 - 21-23 Oktober in Pilsen (CZ)

Konferenzthema: How to attract new Audiences? New Ideas and Innovations for the Interpretation of...


Herzlich willkommen

auf der Europäischen Route der Industriekultur, dem touristischen Informationsnetzwerk zum industriellen Erbe in Europa. 

Aktuell stellen wir Ihnen 1.315 Standorte in 45 europäischen Ländern vor. Zu ihnen gehören rund 90 Ankerpunkte; sie bilden die virtuelle ERIH- Hauptroute. Auf neunzehn regionalen Routen führen wir Sie vertiefend in die Industriegeschichte dieser Landschaften ein. Alle Standorte sind dreizehn Europäischen Themenrouten zugeordnet, die die ganze Vielfalt europäischer Industriegeschichte und ihre gemeinsamen Wurzeln aufzeigen.

Image

Ankerpunkt des Tages
Derwent Valley Mills | Cromford

Wo steht die erste moderne Fabrik der Geschichte? In Cromford im Tal des Derwent, nicht weit...

mehr >>

Ankerpunkte

Die Ankerpunkte veranschaulichen die gesamte Bandbreite der europäischen Industriegeschichte.
mehr >>

Regionale Routen

Die regionalen Routen erschließen Landschaften und Gebiete, denen die Industriegeschichte ihren Stempel aufgedrückt hat.
mehr >>

Europäische Themenrouten

Die Themenrouten greifen  Fragen der europäischen Industriegeschichte auf.
mehr >>

Biografien

Geschichte wird immer von Menschen gemacht, das gilt natürlich auch für das Zeitalter der Industriellen Revolution.
mehr >>

Image

Wussten Sie schon...

wo sich die höchste Ausstellunghalle Europas befindet?

In Oberhausen. Mit 117,5 Metern Höhe, einem Durchmesser von 67,6 Metern und einem Nutzvolumen von 347 000 Kubikmetern ist der Gasometer Oberhausen zugleich auch der größte Gasometer Europas. Der 1929 fertig gestellte Gasbehälter diente als Zwischenspeicher für Gichtgas, das als Abfallprodukt in den Hochöfen der Gute Hoffnungshütte anfiel. 1988 wurde der Gasometer stillgelegt. Heute ist der Gasometer ungewöhnliche Ausstellungshalle, 1999 präsentierten etwa Christo und Jeanne-Claude hier ihr spektakuläres Kunstprojekt „The Wall“.

mehr >>

nächste Frage >>

.

Letzte Aktualisierung: 26. Januar 2016